Midirock & Converse Chucks

frühlingswetter – zeit für midirock & chucks

Sobald sich ein blauer Himmel und erste Sonnenstrahlen auch nur erahnen lassen, brechen in mir Frühlingsgefühle aus.  Im Februar habe ich das erste Mal im Jahr meine Loafer angezogen und nun, im März, ist es Zeit für den perfekten „Übergangsrock“.

Der Winter ist mir nicht nur aufgrund seiner grauen Tristheit wirklich unsympathisch. Er setzt in Sachen Mode eindeutige Grenzen, die bei Überschreitung unangenehme Effekte, wie zum Beispiel eine Grippe hervorrufen – total blöd. Sobald dann die Schwelle von 10Grad überschritten ist, mach ich den Blödsinn allerdings nicht mehr mit.

Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber sobald eine Körperhälfte warm angezogen ist, kann die andere noch so unangezogen sein – ich friere nicht. Ein dicker Pullover genügt also vollkommen um bei 15Grad in einem Rock herumzulaufen.

Falls ihr dennoch Frostbeulen sein solltet, würde ich auf eine dünne Strumpfhose zurückgreifen. Ein weiterer Tipp: VIEL Bodylotion. Die Creme lässt die Beine nicht nur schön strahlen und pflegt, sie speichert zudem auch noch Wärme.

Was ihr wissen solltet: die Menschen machen euren Anblick zu Ihrem *Kopfschüttel*Moment des Tages.

Den Midirock habe ich im Zara-Sale gekauft. Durch die unterschiedlichen Streifen ist er vielfältig kombinierbar – hier mit einem großen Wollpullover, ebenfalls von Zara. Bei größeren Menschen wäre der Rock sicher nicht als midi-lang zu bezeichnen, bei mir geht er allerdings noch als dies durch.

Die grünen Chucks von Converse geben dem sonst eher dunklen Look ein wenig Farbe, machen es insgesamt etwas sportlicher und passen im Alltag einfach immer.

Wie immer kombiniere ich eher schlichten Schmuck: Eine klassische, silberne Uhr von Marc Jacobs (mein absolutes Lieblingsschmuckstück), dünne Ringe mit kleinem Steinchen vom Flohmarkt oder von Oma und eine dezente goldene Kette mit Mond-Anhänger.

Midirock/Zara
Pullover/Zara
Tasche/Zara
Sneaker/Converse

 

Die Fotos sind mit der lieben Leni von Breaki, Lunch & Dinner entstanden. Schaut vorbei!

 

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed