Secondhand & HighEnd von Dior, Gucci, Balmain & Co.

Passend zu den letzten Artikeln in Bezug auf Nachhaltigkeit und Secondhand-Mode, gibt es heute einen Look, der Besprochenes umsetzt. Second Hand (Designer) Mode.

Viele meiner Freundinnen träumen von einer Designer-Handtasche. Dass diese häufig aufgrund des Markennamens überteuert an die Frau gebracht werden, ist wohl kein Geheimnis.

In den sozialen Medien wird aktuell vom vermeintlichen „Mädchen von Nebenan“ vermittelt, dass ein Outfit erst dann vollwertig ist, wenn auf der Tasche ein metallisches Logo a lá CC, GG oder LV abgebildet ist. Und am besten nimmt dieses Designer Mode-Stück dann auch das halbe Instagram-Foto ein…

Second Hand Designer Mode

Dass der Besitz eines solchen Kleidungsstückes nicht essentiell oder überhaupt nötig ist, um (stylisch) durchs Leben zu gehen, ist wohl hoffentlich allen klar. Für alle, die jedoch mit dem Gedanken spielen, das lang ersparte Geld, welches für den Führerschein oder die erste eigene Inneneinrichtung gedacht war, nun in eine Marken-Handtasche zu investieren, möchte ich an dieser Stelle ein paar Alternativen aufzeigen:

Second Hand Designer Mode

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Second Hand Designer Mode zu kaufen. Die gängigsten Wege sind wohl Flohmärkte oder digitale Plattformen wie Ebay Kleinanzeigen oder Kleiderkreisel.

Flohmarkt, ebay & Kleiderkreisel

Auf diesem Wege kann man durch einen hohen zeitlichen Aufwand echte Schnäppchen finden. Ein großer Nachteil: Wenn der Verkäufer keine Rechnungen oder Belege für den Kauf seines Kleidungsstückes hat, ist die Echtheit der Ware eher anzuzweifeln. Dadurch besteht die Gefahr, zu viel Geld für ein minderwertiges gefälschtes Produkt auszugeben.

Im schlimmsten Fall kommt dein Artikel (wenn du online im Ausland bestellst) gar nicht bei dir an, da der Zoll modische Stücke wie Taschen auf Plagiate prüft.

Im besten Fall haben die Verkäufer Belege für ihre Käufe und können dir die Echtheit nachweisen. Für die nachträgliche Kontrolle kann man die Taschen auch direkt im Shop prüfen lassen.

Einer meiner liebsten Funde auf dem Schanzen-Flohmarkt in Hamburg:

View this post on Instagram

*Werbung/advertisement (Markennennung) lieblingsflohmarktfund

A post shared by anna (@annaanoushka) on

Online Shops mit echtheitsprüfung

Wer auf der sicheren Seite sein will, sucht online nach Shops, die eine Echtheitskontrolle für Second Hand Designer Mode anbieten. Hier schicken Verkäuferinnen ihre Kleidungsstücke einfach zum Shop-Anbieter und dieser kontrolliert entweder anhand von Belegen und Rechnungen, Seriennummern oder aufgrund von Erkennungsmerkmalen die Originalität.

Meistens werden professionelle Fotos von den Kleidungsstücken gemacht, auf denen man mögliche Mängel oder Gebrauchsspuren deutlich sieht.

Auf Plattformen, wie SecondellaVideDressingRebelleVestiairecollectiveMädchenflohmarkt oder Luxussachen werden Echtheitsprüfungen durchgeführt.

Jeansjacke/Levis/Flohmarkt
Hemd/Weekday
T-Shirt/P.Balmain/Mädelsflohmarkt
Jeans/Zara
Boots/MANGO
Handtasche/Lagerfeld via TKMaxx

Die Fotos sind in Zusammenarbeit mit @melanietrampnau in Berlin entstanden. Auf ihrem Blog MLN Street Styles postet sie ihre Streetstyle-Fotos vieler verschiedener Blogger.